Es geht wieder los. Die Sommerpause neigt sich dem Ende zu und die letzten Vorbereitungen sind abgeschlossen. Die Play Ball! Liga startet in die neue Saison. Es hat sich in der Pause so einiges getan. Wir wollen heute ein wenig auf die Vorbereitungen zurückblicken und einen vorsichtigen Blick auf den möglichen Verlauf der neuen Saison werfen.

Die Szene unseres wunderbaren Play Ball! Sports wächst rasant und wir dürfen voller Stolz verkünden, dass neue Vereine gegründet worden sind und mit in die neue Saison starten werden. Es war viel Arbeit für alle Beteiligten, denn nicht nur eine geeignete Sportstätte samt Ausstattung musste organisiert werden. Wer in Deutschland einen Verein gründen möchte, der muss sich mit einer ganzen Reihe an Formalitäten und Behördengängen auseinandersetzen. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen bedanken, die all dies möglich gemacht haben.

Nun stehen für die neue Saison vier neue Mannschaften bereit um die Meisterschaft zu kämpfen. Die Konkurrenz ist damit in diesem Jahr so groß wie nie. Es ist daher für Prognosen, wer am Ende der Saison als Meister dasteht, sehr schwierig geworden. Denn die neuen Mannschaften sind schwierig einzuschätzen und bei den bestehenden hat es auch viele Veränderungen gegeben, einige der Jugendlichen sind nun volljährig geworden und spielen somit nicht mehr beim Play Ball! mit, sondern bei den Erwachsenen.

Neben der bundesweiten Meisterschaft gibt es noch die Stadtmeisterschaften. Die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen, da wir festgestellt haben, das es für viele Stadtteile oder Dörfer eine große Bedeutung hat im eigenen Revier der Beste zu sein. In anderen Sportarten sehen wir ähnliches.

Regeländerungen hat es in dieser Saison keine gravierenden gegeben, dies ist den Organisatoren sehr wichtig gewesen. Zu viele und ständige Änderungen können den Zuschauer verwirren und fernhalten. Denn der Wunsch aller Beteiligten ist es, das der Zuspruch der Zuschauer weiter wächst. Und die neue Saison bietet alle Zutaten, um dies zu tun.